Prime Capital veräußert Portfolio operativer finnischer Windkraftanlagen, Re-Investment der Verkaufserlöse in Greenfield-Projekte

Frankfurt, 9. Dezember 2020

Prime Capital AG, der unabhängige Asset Manager und Finanzdienstleister, der 17,9 Mrd. EUR in unterschiedlichen Assetklassen managt, hat heute die Veräußerung von drei finnischen Windparks bekanntgegeben.

Das veräußerte Portfolio umfasst 11 Vestas-Turbinen mit einer Gesamtleistung von 36,2 MW. Verteilt über ganz Finnland bietet es den Käufern ein diversifiziertes Wind-Exposure und Zugang zu ausgezeichneten Windressourcen von weit über 7 m/s. Die Projekte sind im Durchschnitt seit ca. 4 Jahren in Betrieb und profitieren über die kommenden 8 Jahre von Finnlands attraktivem Contracts-for-Difference-Regime. Das Portfolio wurde von zwei luxemburgischen Fonds erworben, die von einer deutschen Vermögensverwaltungsgesellschaft beraten werden.

Die veräußerten Projekte waren Teil eines institutionellen Mandats, welches im Auftrag einer deutschen Altersvorsorgeeinrichtung durch Prime Capital verwaltet wird. Im Rahmen des Mandats wurden über die letzten Jahre verschiedene Wind- und Wasserkraftanlagen in den nordischen Ländern erworben.

„Wir freuen uns, dass wir bei dieser Veräußerung aufgrund mehrerer Optimierungen im Portfolio eine sehr attraktive Rendite für unseren Investor erzielen konnten. Die Reinvestition der Verkaufserlöse in den Prime Green Energy Infrastructure Fund bestärkt uns in der von uns eingeschlagenen Fokussierung auf Value-Add-Investments. Der Schwerpunkt des Fonds liegt auf großen Greenfield-Projekten für Erneuerbare Energien in den nordischen Ländern, die die niedrigsten Stromgestehungskosten in Europa aufweisen ohne auf staatliche Unterstützung zurückzugreifen“, sagt Dr. Mathias Bimberg, Leiter des Infrastrukturbereichs bei Prime Capital. „Aktuell arbeiten wir an verschiedenen aussichtsreichen Transaktionen, insbesondere in Finnland, die sich im Jahresverlauf 2021 materialisieren dürften“, so Dr. Bimberg.

Als Verkaufsberater agierte die auf Infrastruktur- und Energie-Transaktionen spezialisierte Beratungsgesellschaft Newsec Infra. Die finnische Anwaltskanzlei Krogerus fungierte als Rechtsberater. PWC Deutschland leistete Unterstützung bei der Strukturierung der Transaktion.

 
Über Prime Capital:
———————————

Prime Capital ist ein unabhängiger Asset Manager und Finanzdienstleister. Die Gesellschaft hat sich auf das Management von Alternativen Assetklassen spezialisiert, mit ausgewiesener Expertise in den Bereichen Absolute Return, Infrastruktur einschließlich Erneuerbarer Energien und Private Debt. Des Weiteren bietet die Gesellschaft Asset Management Outsourcing sowie Access Solutions an. Prime Capital wurde im Februar 2006 gegründet, beschäftigt in Frankfurt und Luxemburg rund 100 Mitarbeiter und unterliegt der Regulierung von BaFin und CSSF.

Derzeit werden von Prime Capital Assets in Höhe von rund EUR 17,9 Milliarden gemanagt und verwaltet (Stand: 30.09.2020).

Für weitere Informationen, Zitate oder Gesprächsanfragen wenden Sie sich bitte an:

Prime Capital AG
Andreas Kalusche, Vorstand
Inhaltliche Rückfragen bitte an Dr. Mathias Bimberg
Tel: 0049 69 9686 984 308
mathias.bimberg@primecapital-ag.com
www.primecapital-ag.com

Print