Investitionen über einen zuverlässigen Partner

Der optimale Zugang zu interessanten Finanzierungen steht im Mittelpunkt der Anlageentscheidung des Investors.

Wir übernehmen alle Aufgaben der Investitionsgesellschaft

Dabei wird eine strategische Partnerschaft zwischen dem Industriepartner und dem Investor angestrebt. Der Investor erwirbt indirekt über eine Investitionsgesellschaft Kredite – Seite an Seite mit der Bank. Diese passen in die schriftlich fixierte Kreditrisikostrategie. Die indirekte Investition über eine Investitionsgesellschaft ist aufgrund der Anforderungen grundsätzlich notwendig. Ein Direkterwerb ist aus vielfachen Gründen nicht sinnvoll.

Keine Unterbeteiligungen

Prime Capital übernimmt die Aufgaben der Investitionsgesellschaft, die z. B. in Form einer Umbrella-SICAV von der Bank die Kreditforderungen durch Abtretung – keine Unterbeteiligungen! – erwirbt. Sie begibt Fondsanteile sowie weitere Finanzinstrumente einer Kapitalstruktur, die vom Investor bzw. den einzelnen Risikoträgern des Investors erworben werden. Zudem übernimmt die Investitionsgesellschaft die investmentrechtlich notwendigen Aufgaben des Portfoliomanagements, des Risikomanagements sowie der Administration der Gesellschaft und ihrer Teilfonds.

Klare Rollenverteilung – volle Kontrolle

Die Bank übernimmt Rollen des Marktes, die Kreditgewährung (Sourcing) sowie der Marktfolge, die Kreditbearbeitung (Servicing). Der Investor übernimmt die Rolle der Überwachung bzw. Corporate Governance der Investitionsgesellschaft, erfüllt die notwendigen Anforderungen der Auslagerungskontrolle gegenüber der Investitionsgesellschaft und bestimmt die Kreditrisikostrategie.

Print