Real Assets, Investieren in Infrastruktur – unser Ansatz

Infrastrukturassets stellen den Eckpfeiler einer funktionierenden Gesellschaft dar. Wenngleich einzelne Subsektoren sehr unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, bieten sie alle für uns unentbehrliche Dienstleistungen.

Eine Assetklasse mit vielen Möglichkeiten für Institutionelle Investoren

Institutionelle Investoren profitieren hierbei von nachhaltigen und langfristigen Cashflows. Innerhalb der Assetklasse ‚Infrastruktur‘ können Investoren in verschiedene Subsegmente investieren, jeweils mit sehr unterschiedlichen Risiken und Werttreibern. So können z. B. Konjunkturrisiken bewusst eingegangen oder gänzlich, i. d. R. auf Kosten eines höheren regulatorischen Risikos, vermieden werden.

Unabhängig davon, in welchem Subsegment investiert wird, gilt es, ein passendes Rendite-Risiko-Profil zu definieren und umzusetzen. Industrieüblich wird hierbei zwischen den folgenden Investmentstrategien unterschieden.

Mögliche Investmentstrategien – Assetklasse Infrastruktur

Der europäische Infrastruktursektor hat sich über die letzten Jahre vor allem durch ein rapides Wachstum von Investitionen im Segment ‚Erneuerbare Energien‘ ausgezeichnet. Wenngleich Private Equity und Infrastrukturinvestoren vor allem in der Entwicklungsphase aktiv und tendenziell nur mittelfristig orientiert sind, engagieren sich andere institutionelle Investoren zunehmend in der sehr langfristig ausgerichteten Betriebsphase eines Projektes. Eine Vielzahl an Investmentopportunitäten, kleine bis mittelgroße Projektgrößen und langjährige Erfahrungswerte geben vielen Kapitalsammelstellen den nötigen Komfort, um zum Teil einen signifikanten Anteil ihrer Kapitalanlage auf Investments in erneuerbare Energien auszurichten.

Attribute von Investitionen in erneuerbare Energien:

  • Langfristige und stabile Erträge
  • Hohes Maß an Planbarkeit auf Grund von langlaufenden Verträgen
  • Geringe Korrelation mit den Kapitalmärkten und hohe Robustheit in Wirtschaftskrisen
  • Unentbehrliche Dienstleistungen oder Einrichtungen mit Monopoleigenschaften
  • Inflationsschutz
Print