Europäischer Infrastrukturmarkt – Prime Capital setzt auf erneuerbare Energien

Der europäische Energiesektor als Teilsektor der Infrastruktur hat in den letzten zehn Jahren erhebliche wirtschaftliche und technische Veränderungen erfahren. Der Sektor entwickelt sich kontinuierlich und expandiert insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien. Der Markt folgt damit den ehrgeizigen Zielen der Europäischen Union, die bis zum Jahr 2030 einen Anteil von 27% der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien anstrebt. Die Energiewende wird sicherstellen, dass künftige Generationen nachhaltige, stabile und erschwingliche Energiekosten erhalten.

Der Ansicht von Prime Capital nach ist der Sektor für Investoren deshalb attraktiv, da er aufgrund der Vielzahl von Möglichkeiten sowohl Investitionen in kleine und mittlere Projekte als auch die Beteiligung an größeren Versorgungsprojekten bietet. Investoren sind in der Lage, ein diversifiziertes Portfolio über verschiedene Regionen, Länder und Sektoren hinweg aufzubauen und zu betreiben.

Deutschland, als Pionier für erneuerbare Energien, hat sich mittlerweile als Technologieführer positioniert. Seitdem gehört Deutschland zu den weltweit führenden Ländern bei der Bewältigung der technologischen, regulatorischen und politischen Herausforderungen im Energiesektor. Diese Entwicklung schaffte zudem Arbeitsplätze und trug zu einem robusten Mittelstand im Bereich der erneuerbaren Energieversorgung bei.

Die skandinavischen Länder, insbesondere Norwegen und Schweden, bauen ebenfalls den Sektor erneuerbare Energien erheblich aus und nutzen ihre natürlichen hydrologischen Ressourcen, um beträchtliche Stromerzeugungskapazitäten aufzubauen und zu betreiben, ohne die Nutzung wertvoller natürlicher Ressourcen wie Öl und Gas.

Andere europäische Länder wie Frankreich, Finnland, Irland und Spanien folgen und verzeichnen weiteres Wachstum im Markt für erneuerbare Energien. Dies ist auf eine Kombination aus effizienten Auktionsverfahren, administrativer Vereinfachung und attraktiven Förderprogrammen zurückzuführen.

Darüber hinaus haben eine Reihe von Ländern beschlossen, die nukleare Stromerzeugung auslaufen zu lassen und die Abhängigkeit von Gas- und Kohleimporten sowie von CO2-emittierender Stromerzeugung zu verringern.

Prime Capital nimmt bei diesem Megatrend eine Vorreiterrolle ein und ermöglicht es Investoren, sich am Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung und -verteilung zu beteiligen und gleichzeitig die Interessen der Gesellschaft und der Stakeholder zu berücksichtigen.

Print