Verlässliche Zugangslösungen mit Substanz


Prime Capital liefert Zugangslösungen, die wichtige Überlegungen und Bedenken beim Investieren in Alternatives berücksichtigen. Diese bieten, unabhängig von ihrer Ausgestaltung, substanzielle Qualitätseigenschaften, auf die Kunden sich bezüglich ihrer unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche verlassen können.

Die Identifizierung einer attraktiven Investitionsmöglichkeit oder Assetklasse ist nur ein Teil des Angebots von Prime Capital. Für viele Kunden ist es suboptimal oder gar nicht möglich, über Direktinvestitionen Zugang zu bestimmten Assetklassen zu erhalten – dies gilt besonders bei komplexeren und illiquiden Anlageformen. Direktinvestitionen werden typischerweise über Fondsanteile, Beteiligungen an Investitionsvehikeln von Assetmanagern oder durch den Erwerb von Finanz- und/oder Sachwerten direkt auf die Bilanz getätigt. Die Schwierigkeiten, die mit solchen Direktinvestitionen verbunden werden, können vielfältig und unterschiedlich sein. Sie können alle Investorengruppen betreffen, gleich ob sie reguliert sind oder nicht. Typische Überlegungen, die gegen Direktinvestitionen sprechen, beinhalten Punkte wie:

  • Regulatorische Investierbarkeit
  • Kapitaleffizienz
  • Steuerliche Behandlung
  • Bilanzielle Stabilität
  • Risikomanagement sowie interne Vorschriften
  • Skalierbarkeit
  • Kostenoptimierung

Alle Faktoren im Blick

Prime Capital legt bei der Gestaltung von geeigneten und effizienten Zugangangslösungen besonderen Wert darauf, die unterschiedlichen (und auch oftmals überlappenden) Faktoren zu berücksichtigen und hier Lösungen zu finden. Dies geschieht entweder durch die Schaffung eines speziellen Zwischenanlageinstruments oder das Angebot einer indirekten (wirtschaftlichen) Exposition über eine unabhängige Verbriefungsstruktur.

Eine Lösung kann allein für eine einzige Anlagemöglichkeit entwickelt werden oder als umfassendere Plattform für weitere Investitionen in der gleichen Anlageklasse oder über mehrere Assetklassen agieren.
Unabhängig davon, welche strukturellen Bausteine für eine jede Lösung genutzt werden, gelten die folgenden Grundsätze für alle Lösungen:

  • Jeder Strukturvorschlag muss mit strikten operativen, Risikomanagement- und Steuerungsprozessen kombinierbar sein.
  • Der Betreiber der Plattform oder des Investitionsvehikels ist nur so gut wie sein Verständnis und seine Erfahrung in den jeweiligen Spezifikationen der einzelnen Assetklasse(n).
  • Das laufende Monitoring aller Parteien (Serviceanbieter, Rechtsanwälte, potenzielle Sourcing-Banken und Assetmanager) spielt eine wichtige Rolle für eine erfolgreiche (und möglicherweise langfristige) Plattform.
  • Kundenspezifisches Reporting (inkl. Risikoreporting), eine kontinuierliche Rechenschaftspflicht und Transparenz für die Anleger sind der Schlüssel, um Kontrolle und Sicherheit bieten zu können, die für indirekte Investitionen nötig sind.
Print